Hintergrundbild

Curriculum Vitae

Name: Erik Wilde
Geburtsort: Münster
Akademischer Grad: Dr. med.
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
Werdegang
1994 – 2001 Westfälische Wilhelmsuniversität Münster, Medizinische Fakultät
1997 – 1998 Erasmus-Stipendium an der Universität Nantes, Faculté de Médecine, Frankreich
2001 - 2003 Arzt im Praktikum in der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Direktor: Prof. Dr. med. J. M. Rueger
2003 Promotion an der medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster
2003 Bereichsbezeichnung Rettungsmedizin
2003 - 2007 Weiterbildungsassistent in der Klinik für Chirurgie des Städtischen Klinikum Lüneburg
Direktor Prof. Dr. med. A. Schafmayer
2007 - 2015 Weiterbildungsassistent in der Klinik für Chirurgie des Stütz- und Bewegungsapparates des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Sektion für Unfallchirurgie
Direktor: Prof. Dr. med. C. Jürgens
2011 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2013 Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“
2013 Zertifikat Fußchirurgie der Gesellschaft für Fußchirurgie e.V. (GFFC)
2015 Zusatzbezeichnung „Röntgendiagnostik fachgebunden (Skelett)“
2015 – 2016 Weiterbildungsassistent in der Abteilung für Handchirurgie, Plastische- und Mikrochirurgie des BG Klinikum Hamburg.
Chefarzt: Dr. med. K.-D. Rudolf
2017 Rotationsassistent in der Kinderhandchirurgischen Abteilung des Katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg.
Chefärztin: Frau Dr. med. W. Hülsemann
2017 – 2018 Oberarzt in der Abteilung für Handchirurgie, Plastische- und Mikrochirurgie des BG Klinikum Hamburg.
Chefarzt: Dr. med. K.-D. Rudolf
2018 Zusatzbezeichnung „Handchirurgie“

Weiteres Engagement

2007 – 2015 Mitarbeiter im Bereich orthopädische & unfallchirurgische Forschung des UKSH Campus Lübeck, Prof. Dr. A.-P. Schulz
2013 – 2015 Zertifizierung des „Zentrum für Alterstraumatologie“ des UKSH Lübeck, Prof. Dr. A. Paech
2009 Prüfarzt-Zertifikat des ZKS Lübeck
2011 Studienleiter-Zertifikat des ZKS Lübeck
2008 – 2015 Notarzt der Stadt Lübeck
Seit 2014 Mitglied der Notarztgruppe Bad Schwartau
Seit 2014 Dozent der Prüfarztkurse der AWISO
2015 Dozent / Instruktor Basiskurs Handchirurgie des BG Klinikum Hamburg
Seit 2017 Dozent Studiengang Physiotherapie des UKSH Lübeck
Auszeichnungen
Jacques-Duparc-Preis 2011 (EFORT)
„Retrospective Analysis of hallux valgus therapy by Lapidus arthrodesis with polyaxial locking plates“
E. Wilde, K. Olms et al.
Publikationen & Kongressbeiträge
2008 – 2011 EFORT - Kongress
2012 / 2014 Fragility Fracture Network - Kongress
2013 – 2015 ECTES – Kongress
2014 EORS – Kongress
“ISCoS Textbook on Comprehensive Management of Spinal Cord Injuries“; Chapter 25: Management of Associated Injuries (Buchbeitrag)
Biopolymer augmentation of the lag screw in the treatment of femoral neck fractures--a biomechanical in-vitro study. Eur J Med Res. 2010 Apr 8;15(4):174-9. Paech A, Wilde E, Schulz AP, Heinrichs G, Wendlandt R, Queitsch C, Kienast B, Jürgens Ch.
Treatment of femoral neck fracture with a minimal invasive surgical approach for hemiarthroplasty - clinical and radiological results in 180 geriatric patients. Open Orthop J. 2014 Jul 11;8:225-31. doi: 10.2174/1874325001408010225. eCollection Unger AC, Dirksen B, Renken FG, Wilde E, Willkomm M, Schulz AP.
Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
Gesellschaft für Fußchirurgie e. V. (GFFC)
Berufsverband der deutschen Chirurgen e. V. (BDC)
Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte e. V. (AGNN)
Freie Arbeitsgemeinschaft winkelstabile Osteosynthese e.V. (AWISO)

Chirurgie Bad Schwartau 2019 | Datenschutz | Impressum | by vicon